Wir verwenden Cookies, um ihnen eine bessere Recherche zu bieten, um Website-Aktivitäten zu analysieren und Inhalte zu personalisieren. Bitte lesen Sie diese Cookie-Richtlinie sorgfältig durch. Indem Sie diese Webseite weiterhin benutzen, stimmen Sie dieser Cookie-Richtlinie sowie zusätzlich sämtliche anderen geltenden Geschäftsbedingungen, einschließlich der Datenschutzrichtlinie und der Nutzungsbedingungen, zu.

COVID-19

Neueste Nachrichten / 16th April 2020

Teilen

Eine Erklärung von Curium zu COVID-19 und unseren Maßnahmen

Der Ausbruch von COVID-19 betrifft uns alle auf der ganzen Welt. Im Einklang mit unserer Mission konzentriert sich Curium auf unsere Mitarbeiter und Patienten – wir schützen die Sicherheit unserer Mitarbeiter und sichern eine zuverlässige Versorgung unserer Kunden und Patienten mit unseren lebensrettenden Bildgebungs- und Therapieprodukten – weltweit. Dies ist unsere besondere Verantwortung, und wir berücksichtigen diese Verantwortung bei jeder unserer Entscheidungen.

Aufrechterhaltung der Sicherheit unserer Teams und der Menschen, mit denen wir leben und arbeiten

  • Wir sind bestrebt, mehrere Ziele zu erreichen: die COVID-19-Infektion von unseren Standorten fernzuhalten, die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, ihrer Familien, unserer Kunden und Patienten unter der Prämisse „Das Leben steht an erster Stelle“ in den Mittelpunkt zu stellen und gleichzeitig die Kontinuität des Geschäftsbetriebs zu gewährleisten.
  • Neben spezifischen Reisehinweisen von Gesundheitsorganisationen und Regierungen schränken wir eschäftsreisen ein und ermutigen unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner zur virtuellen Zusammenarbeit.
  • Wir führen, wo immer möglich, Fernarbeit ein. Wenn Einsätze vor Ort erforderlich sind, wird unse-ren Mitarbeitern empfohlen, soziale Distanzierung zu praktizieren. Wir haben auch die Zahl aller ex-ternen Besucher unserer Standorte eingeschränkt, verbesserte Desinfektions- und Reinigungsverfah-ren etabliert sowie tägliche Temperaturkontrollen und andere Vorsichtsmaßnahmen eingeführt, um das Expositionsrisiko zu verringern.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass die Menschen die von der WHO und dem US Center for Disease Control and Prevention (CDC), dem European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) oder den entsprechenden Behörden in unseren wichtigsten Gerichtsbarkeiten dargelegten Schritte befolgen, um sich selbst und andere vor dem Virus zu schützen.

Wir konzentrieren uns darauf, die Kontinuität des Geschäftsbetriebs und die Versorgung mit medizinischen Isotopen sicherzustellen.

  • Wir wissen, wie wichtig es ist, unsere nuklearmedizinischen Produkte zuverlässig an unsere Kunden zu liefern und dabei in jeder Phase die höchsten Sicherheits- und Qualitätskontrollstandards einzuhalten. Dies ist unsere Priorität bei Curium
  • Curium arbeitet hart daran, eine konsistente Materialversorgung für unsere Kunden zu gewährleisten und gleichzeitig mit unvorhergesehenen Unterbrechungen der Lieferketten, erhöhter Komplexität und höheren Kosten umzugehen.
  • Wir sind stolz darauf, berichten zu können, dass wir trotz der gestiegenen Herausforderungen durch COVID-19 weiterhin zuverlässig PET- und SPECT-Produkte liefern können, um die Nachfrage unserer Kunden zu befriedigen. Alle unsere Hauptproduktionsstandorte sind voll funktionsfähig und passen ihre Produktionspläne an häufige Änderungen in unserem Liefer- und Vertriebsnetz an. Da 70% unserer regulären Routen für SPECT-Produkte aufgrund von Flugausfällen geschlossen wurden, haben unsere Logistikteams über 60 neue Luftfrachtrouten eröffnet, manchmal innerhalb weniger Stunden nach Schließung einer bestehenden Route. Unser Einkaufsteam hat die Beschaffung optimiert, um die Bevorratung kritischer Lieferungen sicherzustellen. Alle unsere Mitarbeiter konzentrieren sich weiterhin auf die zuverlässige Versorgung von Kunden und Patienten auf der ganzen Welt mit unseren bildgebenden und therapeutischen Produkten.
  • Unsere Standorte auf der ganzen Welt haben Eindämmungsrichtlinien, Präventiv- und Reaktionsstrategien und vielschichtige Notfallpläne entwickelt, um unsere Anlagen sicher und die Lieferketten stabil zu halten.
  • Wir arbeiten eng mit Gesundheitsbehörden, Industrieunternehmen und den Regierungen in den betroffenen Ländern zusammen, um sicherzustellen, dass die Menschen Zugang zu Diagnostik und Gesundheitsversorgung erhalten.
  • Wir werden COVID-19 gemeinsam durchstehen, um sicherzustellen, dass die Patienten Zugang zu den diagnostischen Studien und Behandlungen haben, die sie dringend benötigen.

Wir möchten auch den vielen Gesundheitsdienstleistern und Freiwilligen unsere aufrichtige Anerkennung aussprechen, die sich weltweit für die betroffenen Patienten und Gemeinschaften einsetzen. Unsere Gedanken sind bei Tausenden von Familien, die ihre Angehörigen verloren haben, und bei Zehntausenden von Patienten, die noch immer mit der Krankheit kämpfen.