Wir verwenden Cookies, um ihnen eine bessere Recherche zu bieten, um Website-Aktivitäten zu analysieren und Inhalte zu personalisieren. Bitte lesen Sie diese Cookie-Richtlinie sorgfältig durch. Indem Sie diese Webseite weiterhin benutzen, stimmen Sie dieser Cookie-Richtlinie sowie zusätzlich sämtliche anderen geltenden Geschäftsbedingungen, einschließlich der Datenschutzrichtlinie und der Nutzungsbedingungen, zu.

UNSERE LEISTUNGSFÄHIGKEIT

Diagnostische Lösungen für mehr als 14 Millionen Patienten pro Jahr

Unser einzigartiges Logistik- und Vertriebsnetz versorgt weltweit zuverlässig über 6000 Kunden. Von unserem vielfältigen Portfolio mit mehr als 50 radiopharmazeutischen Produkten profitieren mehr als 14 Millionen Patienten pro Jahr.

WELTWEITE PRÄSENZ

Weltweite Präsenz und lokale Kundenbeziehungen

Mit einem Hauptsitz in Paris und weltweiten Standorten sind wir ein zuverlässiger Partner für Krankenhäuser, Ärzte und Pharmazien.

In unserem globalen Netzwerk arbeiten 1700 Mitarbeiter unter strengen Qualitätsstandards daran, Kunden einen  außergewöhnlichen Service zu bieten.

curium global map

Einzigartige Infrastruktur

Wir verfügen über eine einzigartige globale Infrastruktur, mit der wir die wichtigsten Märkte weltweit beliefern können.

Unser Vertrieb umfaßt mehr als 25 Verkaufs- und Marketingmitarbeiter in Nordamerika sowie 70 Mitarbeiter in Europa und auf anderen Kontinenten. Wir sind direkt in China, Indien, der Türkei und Mexiko und über Distributoren im Nahen Osten,  in Afrika, Australien, Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum vertreten.

Welchen Nutzen bringt unser herausragendes radiopharmazeutisches Produktionsnetzwerk unseren Kunden?

  • Wir sind in der Lage, hochwertige Produkte überall anzuliefern, damit dort Krankheiten diagnostiziert und therapiert werden können.
  • Wir können eine stabile Produkt- und damit Patientenversorgung gewährleisten.
  • Wir entwickeln neue, innovative Produkte, die die Nuklearmedizin voranbringen.

Unsere Herstellungszentren

Maryland Heights, Missouri, Vereinigte Staaten

  • Expertise in der Herstellung von reaktor- und zyklotronbasierten Isotopen und „Kalten Kits“
  • Eine hochmoderne Produktionsstrasse für die Herstellung von Technetium-99m-Generatoren
  • Betrieb von 6 Zyklotronen
  • Steril-Anlage für die Herstellung von „Kalten Kits“
Curium's Maryland Heights plant Groninger Dispensing Curium manufacturing plant

Petten, Niederlande

  • Aufbereitungsanalage für Roh-Molybdän-99 und 2 Produktionsstrassen für die Herstellung von Technetium-99m Generatoren
  • Herstellung von reaktor- und zyklotronbasierten Isotopen und „Kalten Kits“
  • Betrieb von 2 Zyklotronen
  • Steril-Anlage auf dem neuesten Stand der Technik
petten manufacturing site Mo99 04 Front side cells Mo99 02 Back side cells UTK Hotlab

Saclay, Frankreich

  • Herstellung von reaktor- und zyklotronbasierten Isotopen und „Kalten Kit
  • 1 Produktionsstrasse fürdie Herstellung von Technetium-99m Generatoren
  • Betrieb von 2 Zyklotronen
  • Steril-Anlage zur Fertigung „Kalter Kits“
saclay manufacturing plant Curium manufacturing

Was heißt SPECT oder PET?

Die Abkürzung SPECT (Single Photon Emission Computed Tomography) beschreibt ein bildgebendes Verfahren, bei dem nach Injektion eines radioaktiven Arzneimittels eine spezielle Kamera  um den Patienten rotiert, die vom Patienten ausgehende Strahlung auffängt und anschließend analysiert.

Auch beim PET (Positronen-Emissions-Computertomographie) wird aus dem Körperinnern kommende Strahlung detektiert und analysiert. Der Unterschied besteht darin, daß beim SPECT Gammastrahler, beim PET Positronenstrahler verwendet werden. Da Positronenstrahler in der Regel schneller als Gammastrahler zerfallen, ist das Zeitfenster für Untersuchungen kürzer. So hat das sehr häufig bei SPECT-Untersuchungen verwendete technetium-99m eine Halbwertszeit von 6 Stunden, während Fluor-18 für PET-Untersuchungen bereits nach 110 Minuten zur Hälfte zerfallen ist.

Für die Logistik bedeutet das, dass Herstellungsanlagen von PET-Strahlern in der Nähe unserer Kunden liegen müssen, während Einrichtungen, die Radiopharmazeutika für die SPECT-Bildgebung anwenden, in größerer Entfernung vom Produktionsstandort liegen können.